ann18013-de — Mitteilung

Mehr sehen in der ESO Supernova

25. April 2018

Am Donnerstag, den 10. Mai zeigt das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum, was Jenseits des Sichtbaren liegt. Kommen Sie vorbei und finden Sie bei unserer Familienaktivität heraus, dass das Licht, das unsere Augen wahrnehmen können, nur einen kleinen Teil dessen ausmacht, was uns das Universum bietet. Entdecken Sie, wie wichtig es ist, das Universum in verschiedenen Arten von Licht zu betrachten, um ein Gesamtbild zu erhalten.

Unsere Augen sind fantastisch darin, sichtbares Licht zu erkennen. Wenn wir einen Regenbogen betrachten, sehen wir alle Farben von Rot bis Violett, die normalerweise im Sonnenlicht gemischt werden. Aber warum bekommen wir einen Sonnenbrand, wenn wir ungeschützt in der Sonne liegen, und nicht, wenn wir unter einer Glühlampe sitzen? Wie kann eine Überwachungskamera in der Dunkelheit „sehen“? Es muss mehrere Arten von Licht geben, die wir nicht wahrnehmen können.

Diese Aktivität macht eine Art Licht erfahrbar, die jenseits von Rot liegt: Infrarotlicht. Mittels modifizierter Webcams erfahren die Teilnehmerinnen und -Teilnehmer, wie die Welt aussehen würde, wenn unsere Augen für diese Art von Licht empfänglich wären.

Jenseits des Sichtbaren ist kostenlos und für Familien mit Kindern ab sechs Jahren geeignet. Die Aktivität findet am 10. Mai dreimal statt, zweimal in deutscher und einmal in englischer Sprache, wobei jeweils 40 Plätze zur Verfügung stehen. Weitere Informationen sowie den Link zur Buchung von Plätzen sowohl für die deutsche als auch die englische Veranstaltung finden Sie hier. Bitte reservieren Sie Ihre Plätze vor Ankunft.

Das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum öffnet am 28. April 2018 seine Pforten für die Öffentlichkeit. Um das gesamte Angebot an Aktivitäten zu sehen und einen Platz für eine der kommenden Veranstaltungen zu buchen, folgen Sie bitte diesem Link.

Weitere Informationen

Das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum

Das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum ist eine Kooperation der Europäischen Südsternwarte (ESO) mit dem Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS). Das Gebäude ist eine Schenkung der Klaus Tschira Stiftung (KTS). Die Einrichtung wird von der ESO betrieben.

Links

Kontaktinformationen

Tania Johnston
ESO Supernova Coordinator
Garching bei München, Germany
Tel: +49 89 320 061 30
Email: tjohnsto@eso.org

Oana Sandu
Community Coordinator & Communication Strategy Officer
ePOD
Tel: +49 89 320 069 65
Email: osandu@partner.eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann18013

Bilder

"Further than the Eye can See!" poster
"Further than the Eye can See!" poster
nur auf Englisch
Deutsche Version des Werbeposters von "Jenseits des Sichtbaren!"
Deutsche Version des Werbeposters von "Jenseits des Sichtbaren!"