Information für Menschen mit Einschränkungen

Die ESO Supernova legt viel Wert darauf, allen Menschen einen Besuch zu ermöglichen und Ihnen die Faszination Astronomie zu vermitteln. Sollten Sie neben den hier aufgeführten Informationen noch Fragen haben, schreiben Sie bitte vor Ihrem Besuch eine Email an supernova@eso.org.

Sollten Sie vor Ort weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, zögern Sie bitte nicht, einen unserer Mitarbeiter anzusprechen oder sich an die Rezeption zu wenden.

Personen mit eingeschränkter Bewegung

Alle Bereiche des Besucherzentrums sind für Personen im Rollstuhl entweder über Rampen oder durch den Lift zugänglich. Die Seminarräume sind ebenfalls barrierefrei und in jedem Bereich der Ausstellung befinden sich Stühle für Pausen. Für Rollstuhlfahrer geeignete Toiletten finden Sie im Untergeschoss.

Unsere Ausstellung wurden so entworfen, dass sie von Personen im Rollstuhl erlebt werden kann.

Bitte beachten Sie, dass die Rampen in der Ausstellung an manchen Stellen steil sind. Im Zweifelsfall empfehlen wir, mit dem Aufzug in den dritten Stock zu fahren und die Ausstellung von oben nach unten zu erleben. Sollten Sie Hilfe auf den Rampen benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter.

Der Eingang zum Planetarium ist ebenfalls barrierefrei, die Reihen 2-8 sind jedoch nur über Treppen zu erreichen. Wir bitten Sie dies bei der Buchung der Sitzplätze zu berücksichtigen. Wir empfehlen zwei Sitze in der ersten Reihe zu reservieren, da die Sitze schmal sind und Ihr Rollstuhl eventuell extra Platz benötigt.

Personen mit eingeschränktem Hörvermögen

Unsere Ausstellung basiert zum größten Teil auf Texten und auf tonlosen Videos und kann daher auch von Personen mit eingeschränktem Hörvermögen problemlos besucht werden.

Für einen Besuch im Planetarium können Sie sich an der Rezeption für ein Pfand von 5 Euro ein Headset ausborgen. Mit diesem können Sie die Lautstärke des Films selbst regulieren. Die Headsets können auch direkt mit einem Cochlea-Implantat verbunden werden.

Bitte beachten Sie, dass die Headsets nur für Family-Shows im Planetarium funktionieren, nicht jedoch für unsere Educational Shows.

Personen mit eingeschränktem Sehvermögen

Jedes unserer Panele ist mit einem QR-Code ausgestattet. Mit einem Handy und einer App, welche QR-Codes lesen kann, kann man die Texte des Panels auf sein Handy laden und sich anschließend mit einer Texterkennungssoftware vorlesen lassen.

Personen mit eingeschränkten kognitiven Fähigkeiten

Jedes Panel erklärt den präsentierten Inhalt in Form des Aha!-Bereichs noch einmal in einfacher Form. Auf schwierige Fremdwörter und lange Sätze wurde hier bewusst verzichtet. Der Aha!-Bereich hat außerdem eine größere Schriftart, um das Lesen der Texte leichter zu machen.

Behindertenparkplätze

Gekennzeichnete Behindertenparkplätze stehen in der Nähe des Eingangs zur Verfügung.

Begleithunde

Auch wenn aus Sicherheitsgründen Hunde im Planetarium und in der Ausstellung nicht erlaubt sind, stellen ausgebildete Begleithunde eine Ausnahme dar und sind natürlich herzlich willkommen.


Herkunftsnachweise: ESO/P. Horálek