Für Planetarien

Kostenloses Material

Wir von der ESO Supernova teilen für unser Leben gerne! Das gesamte für die ESO Supernova entwickelte Material steht auch anderen Planetarien zur Verfügung und kann kostenlos heruntergeladen werden.

  1. 3D-Modelle

  2. ESO Fulldome-Bilder

  3. Fulldome-Clips und -Shows von der ESO und der Planetariumsgemeinschaft

  4. 360-Grad-Panoramen (incl. 360 x 180 Grad Panoramen)

  5. Fulldome-Clips von ESA/Hubble

  6. Musikarchiv

  7. Karten der Sternbilder der IAU

  8. Komplette Planetariumsshows

    1. ESO ist stolz darauf Von der Erde zum Universum v2 präsentieren zu können. Eine verbesserte Version der vollwertigen Show, erstellt unter der Regie von Matsopoulos. Die Show nimmt den Betrachter mit auf eine kosmische Entdeckungsreise, angefangen in bei den frühen Theorien der Astronomen im antiken Griechenland bis hin zu den beeindruckenden Teleskopen der heutigen Zeit. Version 2 besitzt eine bessere Bildqualität; Sternkarten in höherer Auflösung, neue Videoaufnahmen vom Very Large Telescope (VLT) der ESO, welche aus der Fulldome Expedition entstanden sind; ein neues 3D-Modell der Milchstraße und vieles mehr!

    2. Das heiße und energiereiche Universum ist eine weitere Show, entstanden unter der Regie von Matsopoulos. Sie erkundet die natürlichen Phänomene der Hochenergie-Astrophysik, einem wichtigen Gebiet der modernen Astronomie.

    Andere Planetarien und die Künstlergemeinschaft haben zudem mehrere weitere vollwertige Planetariumshows bereitgestellt:

    1. Die Magie des Teleskops – Two Small Pieces of Glass zeigt zwei Schüler, welche die Geschichte des Teleskops lernen. Angefangen mit Galileos Änderungen an einem Vergrößerungsglas für Kinder, bis hin zum Start des NASA/ESA Hubble-Weltraumtelekops. Die Show wurde durch Interstellar Studios, das Imiloa Astronomy Center of Hawai'i und das Carnegie Science Center für das Internationale Jahr der Astronomie 2009 erstellt.

    2. Dark: Der Film, erklärt und erforscht die Natur der Dunklen Materie. Jenem unsichtbaren Ding, welches 80% der Masse im Universum ausmacht. Dark wurde durch iVEC, Scitech und iVEC@UWA finanziert. Peter Morse führte Regie.

    3. Sunstruck erforscht wie die Sonne das Leben auf der Erde ermöglicht, wie sie das Leben, wie wir es kennen bedroht, und wie ihre Energie eines Tages erlöschen wird. Diese Planetariumsshow wurde von der NASA finanziert und durch das Michigan Science Center erstellt.

    4. Das Geheimnis der Dunklen Materie widmet sich der Frage, was das Universum zusammenhält. Was sind die Bestandteile der sogenannten Dunklen Materie? Diese Show wurde durch das Laupheim Planetarium erstellt.

    5. Ferne Welten – fremdes Leben erforscht eine der größten Fragen der Astronomie – sin wir allein? Diese Planetariumsshow wurde durch einen Zusammenschluss von deutschen Planetarien erstellt. Regie führte Björn Voß vom Planetarium Münster.

    6. Sentient, eine künstlerische Arbeit von Studenten der Vorlesung Art and Science Immersive Media im Department Studio for Interrelated Media (SIM) am Massachusetts College of Art and Design. Dieses fesselnde Erlebnis erforscht den kreativen, wahrnehmenden und unerforschten Verstand.

    7. The Unknown Between ist eine künstlericshe Arbeot von Studenten der Vorlesung Art and Science Immersive Media im Department Studio for Interrelated Media (SIM) am Massachusetts College of Art and Design. Dieses fesselnde Erlebnis erforscht den Moment zwischen dem Erwachen und dem Schlaf.

    8. Astronomy Photographer of the Year 2015: Jedes Jahr erstellt das  Royal Observatory Greenwich eine kurze Planetariumsshow um einige der Gewinner des Wettbewerbs Astronomy Photographer of the Year zu präsentieren. 2015 gab es Einsendungen aus 59 verschiedenen Ländern, mit Bildern welche von Aurorae bis hin zu Galaxien reichen.

    9. Astronomy Photographer of the Year 2016: Jedes Jahr erstellt das  Royal Observatory Greenwich eine kurze Planetariumsshow um einige der Gewinner des Wettbewerbs Astronomy Photographer of the Year zu präsentieren. Der Film zeigt die beeindruckendsten eingesandten Bilder von Galaxien, Aurorae, dem Mond, der Sonne und den Planeten.

    10. Das Phantom des Universums erforscht die geheimnisvolle Dunkle Materie. Die Show entstammt eine Kooperation zwischen dem Lawrence Berkeley National Lab, der University of Texas at Arlington, der Michigan State University, dem IFIC at University of Valencia, sowie weiteren Einrichtungen.

    11. Seeing folgt der Reise eines einzelnen Photons, erzeugt in einem fernen Stern, während es durch die weiten des Alls reist, bis es auf der Netzhaut eines Beobachters landet. Der Film wurde durch ZEISS finanziert.

    12. Mayan Archaeoastronomy: Observers of the Universe macht eine Reise zu den Tempel der Maya in Mexiko und taucht tief in die Wissenswelt der Maya in Bezug auf die Wichtigkeit der Ausrichtung ihrer Tempel mit Hinblick auf die Bewegung der Sterne, der Sonne, des Mondes und der Venus ein. Der Film wurde durch das National Council of Science and Technology of Mexico finanziert und durch Frutos Digitales mit Unterstützung durch die ESO produziert.

    13. Dort draußen zeigt wie sich die Wahrnehmung über unseren Platz im Universum verändert hat und wie die Entdeckung von Exoplaneten in den letzten Jahrzehnten sogar die kühnsten Träume von Science Fiction Autoren übertroffen haben. Der Film wurde durch das Verkehrshaus der Schweiz in Kooperation mit NCCR PlanetS und der ESO produziert.

  9. Das Data to Dome Projekt.

  10. Paper für die Planetariumsgemeinschaft:

    1. Christensen, L. et al., 2016, The Data2Dome Project — A consolidated, data-driven content distribution system, The Planetarian (DRAFT)

    2. Rößner, M., Christensen, L.L. & Ganter, C., 2016, Characterizing Fulldome Planetarium Projection Systems — The Limitations Imposed by Physics, and Suggestions on How to Mitigate, for IEEE (Paper I) (DRAFT)

    3. Christensen, L., 2016, Characterizing Fulldome Planetarium Projection Systems II,  The Planetarian (DRAFT)

    4. The Astronomy Visualization Metadata (AVM) standard. IPS 2016 talk.

  11. Hochauflösende (6-20 kpixel) Grafiken aus unserer Ausstellung "Das Lebendige Universum"

  12. Hochauflösende (UHD) Videos aus unserer Ausstellung "Das Lebendige Universum"

  13. Fulldome-Clips für Video Jockey-ing (VJ)

  14. VR Filme: Diese 360x 180 Grad Filme sind ein neues Produkt, welches zusammen mit Virtual Reality (VR) Gläsern wie Oculus Rift, HTC Vive oder Google Cardboard benutzt werden können.

  15. Sowohl for ALMA, als auch für Paranal bieten wir 4k Fischaugen Webkameras an, welche von Planetarien auf der ganzen Welt verwendet werden können. Hier finden Sie alle Webkameras. Hier das jeweils letzte 4k Fischaugenbild von ALMA. Hier das letzte Webcam Bild von Paranal. Die Bilder werden etwa einmal pro Stunde erneuert.

  16. Das ESO Videoarchiv mit mehr als 3000 kostenlosen Videos in hoher Auflösung.

  17. Das ESO Bildarchiv mit mehr als 12 000 Bildern in hoher Auflösung.

  18. Panele für Ausstellungen.

  19. Virtuelle Touren der ESO.


Wenn Sie keines unserer Fulldome-Videos verpassen möchten, empfehlen wir Ihnen, sich für unsere RSS Feeds anzumelden:

  1. http://www.eso.org/public/videos/feed/category/fulldome/

  2. http://www.spacetelescope.org/videos/feed/category/dome/


Wichtig: Bevor sie Fulldome-Dateien herunterladen, lesen Sie bitte die Hinweise auf dieser Seite. Das Material der ESO Supernova — Bilder und Videos, zusammen mit den Texten von Pressemitteilungen, Mitteilungen und Bilduntertiteln — unterliegen der Creative Commons Attribution 4.0 Attribution oder NoDerivatives licenses und dürfen, auf nicht exklusiver Basis ohne Gebühren reproduziert werden, solange der Herkunftsnachweis klar und deutlich sichtbar angebracht wird. Weitere Details und eine Liste der Häufigsten Fragen in Bezug auf Lizenzen finden Sie hier.


Das gesamte Material der ESO Supernova, inklusive Bilder, Videos, Texten von Presseveröffentlichungen, Ankündigungen und Bildunterschriften, unterliegt der Creative Commons Attribution 4.0 Unported Lizenz und darf auf nicht-exklusiver Basis ohne Gebühren reproduziert werden, solange es entsprechend gekennzeichnet wird. Weitere Informationen und eine Liste mit Fragen und Antworten finden Sie auf dieser Seite.

Vergessen Sie nicht, dass Sie durch den Wiederverkauf von ESO-Produkten bis zu 80 % Gewinn machen können, wenn Sie Großbestellungen bei uns aufgeben. Weitere Informationen stehen auf der letzten Seite im Katalog des ESOshops zur Verfügung.

Wir bieten Planetarien an, sie auf unsere Medienliste zu setzen, wodurch sie auf Pressemitteilungen von ESO und ESA/Hubble zwischen 24 und 48 Stunden vor der Veröffentlichung Zugriff erhalten. Mit vollem Zugang zum Text der Pressemitteilung und den damit verbundenen Medien. Registrieren Sie sich hier.